Raumpatrouille - Am Rande der Unendlichkeit

Hier sind sie: die neuen Abenteuer des schnellen Raumkreuzers ORION 17 bzw. ORION 18. Sei herzlich dazu eingeladen, um bei uns an Bord das galaktische Abenteuer Deines Lebens zu verbringen. Tritt kostenlos ein in die große Fan-Community...
 
StartseiteStartseite  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, ... 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
Cliff McLane
T.R.A.V. Terrestrische Raumaufklärungsverbände, Kommandant ORION 18
T.R.A.V. Terrestrische Raumaufklärungsverbände, Kommandant ORION 18
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 357
Alter : 63
Ort : Bergen/Norwegen
Anmeldedatum : 07.10.08

BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   Sa 16 Jan 2010 - 1:22

McLane geht auf Cartwright zu und sagt unbarmherzig hart und zynisch: „Das tut hier nichts zur Sache. – Aber kommen wir zur Sache. Lionel Cartwright. Sie sind neu an Bord und ich wollte Sie unbedingt haben. - Weil ich etwas von Ihnen kenne, was außer unserem Professor sonst niemand kennt!“ – Er geht so nahe an Lionel heran, dass sich ihre Nasenspitzen fast berühren. „Ich weiß Ihre Vorgeschichte, Lionel Cartwright. Und ich weiß auch, dass Sie als ehemaliger Pirat die Zusammensetzung eines neuen Raumanzuges erbeutet haben, was Professor Glaser rekonstruiert hat. Wir sind also im Besitz der Informationen!“

McLane wendet sich ab und dem Professor zu: „Professor, zeigen Sie uns die Entwürfe!“

Auf dem riesigen Monitor, der, entgegen der ORION-Klasse, welche noch als Relikt vergangener Zeiten einen Mini-Monitor tragen, jetzt ganz neu bei der WEGA 2 in der Wand eingebaut ist, erscheint das Scherenschnitt-Muster eines Raumanzuges, welches eine Temperatur aushalten kann, was bisher unmöglich war.

McLane wendet sich seinen Armaturen zu: „Kadett Cartwright. Ich brauche Ihre Genehmigung, diese neuartigen Raumanzüge benutzen zu dürfen!“

Dann kommen weitere Befehle: „Leutnant Müller, eine Verbindung zur ORION bitte.“

„Verbindung steht, General. Leutnant-Commander Temari ist dran, Sir.“

„Danke Leutnant.“

„WEGA 2 ruft ORION 17. General McLane an Leutnant-Commander Temari. Folgender Befehl an Sie: Landen Sie noch nicht auf der Venus. Wir sind unterwegs, um neuartige Raumanzüge zu bringen, die eine Temperatur von über 2500°C aushalten. Wir kommen in Kürze, um sie euch zu bringen. – McLane Ende.“

Dann schlendert McLane wieder gemütlich zu Kadett Cartwright. Zynisch lächelnd und mit Schmalz versehen kommen seine Worte: „Sie sind doch damit einverstanden, Kadett Lionel Cartwright, oder? – Wenn nicht, werde ich es trotzdem tun und Sie auf Sodom in den Phosphorsümpfen arbeiten lassen. - Aber Sie waren ja so nett, uns Ihre Pläne zu überlassen. Nicht wahr, Kadett Cartwright?“

Ohne eine Antwort abzuwarten, wendet er sich ab und dreht sich gleich wieder um. „Hat die ORION bestätigt?“

Als ein Kopfschütteln seines Astrogators Müller erfolgt, der sich mittlerweile ein Lachen nicht mehr verkneifen kann, geht McLane nochmals auf Kadett Cartwright zu und schaut ihn streng in die Augen: „Und eines sollte Ihnen absolut klar sein, Kadett Cartwright: Ich … dulde … auf meinem … Schiff … keine Kadetten. - Ich will … eine ausgewachsene … Mannschaft. - Ist Ihnen das klar --- LEUTNANT … Cartwright?“

Als keine Antwort kommt, winkt McLane erleichtert ab: „Also okay: Aufnahmeprüfung bestanden. Und herzlich willkommen an Bord. Ihre Vergangenheit ist vergessen. Hier beginnen Sie neu. Setzen Sie sich zum Professor und bereiten mit ihm zusammen den Alarmstart vor.“ – Er lacht in sich hinein: „So interessant war die Taufe eines Neulings noch nie!“


Dann nachdenklich: „Hoffentlich hat die ORION meinen Befehl verstanden…“

„Haben sie wahrscheinlich nicht, Commander“, meldet sich sein Astrogator zu Wort. „Die ORION leitet soeben das Landemanöver ein!“

„Oh verdammt“, entfährt es McLane. „Und die wollen mit den normalen Raumanzügen bei der Venustemperatur stundenlang nach alten Ruinen suchen und die durchforsten. Das halten die keine fünf Stunden aus! – Nagut, dann müssen wir sie ihnen eben runterbringen. – ACHTUNG: ALARMSTART“


Der Countdown beginnt, die Maschinen laufen auf Höchstlast und die WEGA 2 startet zu ihrem ersten Abenteuer (?)

_________________


Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle (Albert Einstein)
Nach oben Nach unten
http://muskelkater.wordpress.com/
Prof. Glaser
Science Center - Seit 2012 nicht mehr unter uns. Er wurde 71 Jahre.
Science Center - Seit 2012 nicht mehr unter uns. Er wurde 71 Jahre.
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 386
Ort : Elmshorn Schl. Holstein
Anmeldedatum : 09.10.08

BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   Sa 16 Jan 2010 - 2:39

* Auch der Professor kann sich ein leichtes Grinsen nicht verkneifen, auf die Tirade die General McLane auf den Neuen ergoss. Dann kommt Cartwright zum Arbeitspult des Professor's um mit ihm zusammen den Alarmstart in die Wege zu leiten*.

Dannach wendet sich der Professor dem Neuen zu und sagt." Herzlich Willkommen an Bord der Wega 2 Kadett, oh entschuldigung, Leutnant Cartwright, so schnell wird man bei uns Befördert und auf gute zusammen Arbeit.
Ich freue mich das wir nun endlich die neuen Raumanzüge im Weltall tragen können. Erprobt wurden sie ja zur genüge in den Laboratorien."
Nach oben Nach unten
http://johann.chapso.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   Sa 16 Jan 2010 - 3:00

Cartwright, nun als frisch gebackener Leutnant, atmet erst einmal tief durch, während er sich von Prof. Glaser die Schaltungen für den Alarmstart zeigen läßt. Gleichzeitig wird ihm aber auch klar, daß er an Bord kein sonderlich friedliches Leben haben wird, wenn der Admiral noch öfter auf ihm herumhackt. Kartoffelschälen ist manchmal doch befriedigender als Brückenoffiziersdienst, denkt er so bei sich.

"Sir!", meldet sich Cartwright zu Wort: "Die ATEVs sind eine supergeniale Erfindung, aber dort, wo ich die Baupläne abgriff, hätte man damit nichts als Unsinn gemacht. Es war also meine Pflicht als Erdenbürger, diese Erfindung zu sichern. Das zur gleichen Zeit ein Transportschiff der Piraten unterwegs war, um die ersten ATEVs an einen unbekannten Bestimmungsort zu bringen, war mir nicht bekannt."

Nach kurzer Pause fährt er fort: "Leutnant Cartwright an Adminal: Alarmstart durchgeführt, Kurs zur Venus gesetzt. ZBA plus Zwei Stunden und dreiundvierzig Minuten. Falls die Anzeigen richtig sind."

Und an Prof. Glaser gewandt, flüstert er: "Ist der Admiral eigentlich immer so drauf, Professor? Und nennen sie mich Lionell oder Leo, wir sind ja Kollegen!"
Nach oben Nach unten
Cliff McLane
T.R.A.V. Terrestrische Raumaufklärungsverbände, Kommandant ORION 18
T.R.A.V. Terrestrische Raumaufklärungsverbände, Kommandant ORION 18
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 357
Alter : 63
Ort : Bergen/Norwegen
Anmeldedatum : 07.10.08

BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   Sa 16 Jan 2010 - 4:36

„Danke Leutnant. - Ja, es war mir bekannt. Aber wie ich schon sagte: Eine vielleicht negative Vergangenheit von Ihnen ist vergessen und aus Ihren Unterlagen gestrichen. Sie haben durch diesen Ihren Einsatz der Flotte, und damit auch der Erde, vielleicht ungewollt, aber dennoch einen Bärendienst erwiesen. Und das rechne ich Ihnen hoch an. Professor Glaser hat im Science Center im Labor schon die Anzüge komplett durchgetestet. Keine Sorge, es ist alles in bester Ordnung. – Allerdings sollten Sie die alten Zeitmesser vergessen. Denn es sind nur noch knapp drei Minuten bis zur Venus!“

Es ist im Jahre 3051 tatsächlich nur ein kleiner Katzensprung für die WEGA 2 von der Erde zur Venus. Sogar ohne Hyperraum- und sonstigen Zeitsprüngen. Schon bald meldet sich Astrogator Müller:

„Cliff, wir schwenken jetzt in die Umlaufbahn ein. Die ORION kann ich noch nicht orten, weil die Sonnenprotuberanzen den Empfang stören. Wahrscheinlich ist sie schon gelandet.“

„Danke Alfons. – Kommandant an Maschine: Landung vorbereiten. Magnetkissen fluten, Absorber auf volle Leistung. Kann uns der Sonnenwind Probleme bereiten?“

Der Maschinist und erster Offizier an Bord, Johnny van Hallen, lacht laut auf: „Der WEGA? Machst Du Witze? – Wenn es der ORION nicht schadet, dann uns doch erst recht nicht. Die ORION wird Augen machen, wenn sie diese neue Technik auch bald bekommt!“

„Okay Johnny. Dann langsam runter mit dem Vogel…“

„Du Cliff, wäre es nicht besser, nicht direkt zu landen, sondern im Orbit zu parken? Es kann ja ein Lancet raus“, bemerkt Funkerin Lai Mant Chu und blickt McLane an. Sie hat eine Schwäche für ältere Männer - ließ es ihm aber nicht anmerken, weil sie stolz darauf ist, auf dem Flagschiff der TRAV dienen zu dürfen.

„Gute Idee. Außerdem ist das Landedeck ja wahrscheinlich schon durch die ORION besetzt“, kommt auch prompt die Antwort und Chu lächelt zufrieden in sich rein.

McLane geht auf das Steuerpult des Professors zu und wendet sich an Leutnant Cartwright: „Ihr beide schnappt euch jetzt gleich ein Lancet, packt die neuen Anzüge rein und bringt sie der ORION. - Übrigens duzen wir uns hier an Bord, unabhängig vom Dienstgrad, außer beim Professor. Und mein Dienstgrad ist General … nicht Admiral. - Ich heiße Cliff. Darf ich dich Lionell nennen?“ – Dabei streckt er ihm die Hand entgegen. „Und untersteh dich, das Lancet ‚Ponderosa’ zu taufen!“

Und zum Professor: „Du hast das Kommando und ihr beide das Wissen um die Anzüge. Bringe euch beide wieder heil zurück. Verstanden?“

_________________


Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle (Albert Einstein)
Nach oben Nach unten
http://muskelkater.wordpress.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   Sa 16 Jan 2010 - 4:56

Cartwright strafft sich.
"Sir, wenn ich etwas anmerken darf!"
Nach einer winzigen Pause fährt er ungerührt fort: "Natürlich habe ich, als Mensch von Außenposten 7 Erfahrung mit den Anzügen. Jedoch sind sie zu klobig, um sie in eine Standard-Lancet packen zu können. Ich würde empfehlen, wir nehmen den an Bord befindlichen offenen Leichter, tragen selbst dabei die Anzüge und fliegen den vermutlichen Landepunkt der ORION17 damit an. Außerdem würde der Leichter die Anzahl benötigter Anzüge für die ORION ohne weiteres laden können, während die Lancet dafür doch ein wenig zu leicht gebaut ist."

Und dann an den Professor gewandt: "Und mir gäbe es nach sehr langer Zeit wieder die Chance, jemanden den Umgang mit den ATEVs zu zeigen, so daß wir eine gute Möglichkeit bekämen, die ersten wirklichen Feldtests zu machen!"

Dann dreht sich Lionell Cartwright hinüber zum Aufzug und wartet.
Nach oben Nach unten
Prof. Glaser
Science Center - Seit 2012 nicht mehr unter uns. Er wurde 71 Jahre.
Science Center - Seit 2012 nicht mehr unter uns. Er wurde 71 Jahre.
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 386
Ort : Elmshorn Schl. Holstein
Anmeldedatum : 09.10.08

BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   Sa 16 Jan 2010 - 6:01

*Der Professor sitzt noch etwas Gedankenverloren an seinem Pult, denn er hatte sich auch überlegt wie man alle Anzüge wohl in eine Lancet unterbringen könnte. Er hatte nur im Unterbewußsein mitbekommen was Lt. Cartwright sagte.
Aber nun schreckte er auf und ging dann auch zum Aufzug.*

Zu Lt. Cartwright gewandt sagte er, "Wenn Du nichts dagegen hast, werde ich Leo sagen und mich kannst Du Johann oder auch Professor rufen, das überlasse ich Dir."

*Mit diesen Worten betreten beide den Aufzug und fahren nach unten, um in die Umkleideräume zu gelangen*

"Du Leo ich bin ja mal gespannt wie sich die ATEVs im Orbit verhalten, denn ich habe sie ja nur in der druckfreien Übunghalle ausprobiert und getestet.
Laß uns sehen das wir die Dinger zur Orion schaffen und denen vorführen wie sie gehandhabt werden."
Nach oben Nach unten
http://johann.chapso.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   Sa 16 Jan 2010 - 6:34

Der Umkleidebereich der WEGA 2 ist eindeutig nach den neuesten technischen Errungenschaften entwickelt worden. Also auch groß genug, die knapp zweieinhalb Meter hohen ATEV-Anzüge verstauen zu können. Die Anzüge sind klobig und schwer und von einem Menschen eigentlich nicht zu bewegen, es sei denn, er steckt in diesen Teufelsmaschinen.

Prof. Glasner und Cartwright betreten den Umkleidebereich. Aber Leo sieht sehr schnell ein, daß er dem Professor beim Hineinklettern helfen muß. Und nicht nur handwerklich.

"Prof., im oberen Bereich befinden sich auf der Innenseite umklappbare Haltegriffe, über die sie in die Beine steigen. Sie heben sich da einfach rein. Wenn sie dann die Hebel umlegen, bemerkt die Automatik das Gewicht im Innerem und klappt die obere Hälfte dann automatisch halb herunter, damit sie mit ihren Armen in die künstlichen Arme schlüpfen können." Und nachdem das bewerkstelligt ist, geht es weiter. "Nun die Brust schließen und einrasten lassen. Die 2 Sekunden warten, danach ermittelt die Automatik das genaue Gewicht des Trägers und stellt sich entsprechend ein. Die Aktivatoren passen sich an, damit das Laufen und Rennen ganz einfach geht."

Als sich der Brustbereich über dem Professor schließt, muß Leo lächeln. Das Kopfstück senkt sich gleichzeitig mit ab und der Anzug dichtet sich ab. Cartwright schlüpft nun schnell, wenn auch ein wenig ungeübt, da es mehr als 10 Jahre her ist, daß er einen ATEV das letzte Mal trug, in den eigenen Anzug herein. Kaum darin angekommen, aktiviert er mit einem Zungenschnalzen die Funkanlage.

Das Ächzen und Stöhnen des Professors, das daraufhin im Funk ertönt, bringt Leo zum Lachen. Mit der Kinnschaltung aktiviert er alle sekundären Systeme seines ATEVs, danach geht es mit der Schulung weiter: "Professor, keine Panik. Beim allerersten Mal sind die ATEVs scheiße unbequem, aber das gibt sich. Spätestens bei ihrem dritten Ausflug können sie damit über weite Entfernungen rennen."

Cartwright spürt die Verankerung einrasten, nun ist alles im grünen Bereich. Zumindest in seinem Anzug. Leo richtet seinen Anzug fertig ein, dann stellt er per Fernsteuerung die Werte für den Professor entsprechend ein. Kaum das er damit fertig ist, hört die Ächzerei auf und ganz entspannt meldet sich Glasner: "Anstrengend, aber jetzt paßt er wie ein Handschuh."

Lionell aktiviert den Funk nach draußen. "Leichter-Trupp bereit zum Beladen des Leichters. In nicht ganz 20 Minuten sind wir fertig, und dann zeigt mir der Herr Prof., wie man den Leichter bedient. Sind die Radardaten für den Landeort der ORION17 inzwischen bestätigt?", wendet er sich an die Brücke der WEGA.

Mit flinken Sprüngen gehen die beiden nun daran, die 7 notwendigen ATEVs für die ORION17 auf die Ladefläche des Leichters zu packen. Der Leichter ist zwar nicht direkt für Atmosphärenflüge ausgelegt, für welche auf der Venus schon mal gar nicht, aber für einen kurzen Trip hin und her dürfte er wohl ausreichen.

Nach oben Nach unten
Cliff McLane
T.R.A.V. Terrestrische Raumaufklärungsverbände, Kommandant ORION 18
T.R.A.V. Terrestrische Raumaufklärungsverbände, Kommandant ORION 18
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 357
Alter : 63
Ort : Bergen/Norwegen
Anmeldedatum : 07.10.08

BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   Sa 16 Jan 2010 - 6:56

McLane ist nachdenklich geworden. Der Professor hatte nichts von all dem gesagt, was Tatsache ist. Glaubte er, dass Cartwright vertrauenswürdig ist, und will er ihm deshalb die schweren Geräte vorführen. Cliff hält es für das Beste, die Wahrheit zu sagen.

Kurzerhand drückt er sein ASG und beordert die Beiden zurück. Als Cartwright und Glaser wieder auf der Brücke erscheinen, versucht er es in Worten zu kleiden:

„Leutnant Cartwright. Ich muss Sie leider enttäuschen. Und der Professor hat sich gehen lassen. Denn Sie mögen zwar die Außenhülle kennen, aber nicht das Geheimnis, was drin steckt!“

Cliff geht zum Zentralrechner und tippt einige Zahlen ein. „Professor, Du musst bestätigen, weil es ein Geheimcode des Science Centers ist und doppelte Eingabe erfordert!“

Als der Professor nur dem ihm bekannten Code eingibt, erscheint das Äußere des neuen Anzuges. „Sehen Sie, Leutnant. Das ist das, was Sie erbeutet haben. Ein Anzug, der geeignet ist, schwere Arbeiten auszuführen unter extremen Bedingungen. Ein Anzug aber, der schnelles und zügiges Arbeiten und Bewegen fast unmöglich macht, weil es einfach zu schwer ist und behindert. Alleine schon durch die viele Elektronik.“

Dann drückt er eine weitere Tastenkombination, der Professor bestätigt, und das Bild verändert sich. Der robotartige Anzug entblättert sich, bis nur noch ein Korsett übrig bleibt.

„Und das ist das wahre Innenleben. Eine leichte Feder quasi aus einem Material, welches wir zufällig später auf einem Abraumkometen im Eradus-System fanden. Wir konnten selber nichts damit anfangen, aber das Science Center entdeckte zusammen mit Wissenschaftlern von Chroma das Geheimnis dieses Stoffes, welches auf sein biologisches Innenleben und einer ganz besonderen Webart beruht. Und hitzebeständig ist. Der von Ihnen gefundene Raumanzug ist es also nicht, welcher vor der Hitze schützt. Es ist dieser Stoff, dieses Innenleben, dieser eigenständige Anzug.“

Er drückt eine weitere Taste und das Bild zoomt. Eine Struktur wird sichtbar, die mit keinen irdischen Arten vergleichbar ist. Eine Webart, die sich ständig verändert, als wenn Leben darin verborgen wäre.

„Sehen Sie jetzt, Leutnant, was für eine ungeheuerliche Entdeckung Sie gemacht haben, ohne davon zu wissen? – Leutnant Temari, die, wie Sie wissen, ja eine Abgesandte von Chroma ist, gab mir unbewusst selber den Tipp, als sie bei einer früheren ORION-Mission davon sprach, dass ihr Gewand in Ägypten so leicht wäre, aber trotzdem schützte. Ich gab dann sofort den geheimen Auftrag, dieses zu untersuchen. Außer uns und natürlich Professor Glaser weiß keiner von diesem Auftrag. Auch der GSD nicht. Ich habe es bisher verheimlicht, damit es nicht an die große Glocke gehängt wird, bevor wir es wirklich austesten können. – Ich vertraue Dir, Lionell.“

Dann wendet er sich wieder an den Professor: „Verstaue sie sorgfältig. Zehn Anzüge haben wir an Bord. Sieben für die ORION, zwei für euch beiden. Sie passen bequem unter die Sitze.“ – Flüsternd, damit es keiner hört, fügt er hinzu: „Unsere Aufgabe wird sein, die Rasse zu finden, die einen solchen Stoff entwickelte. Vielleicht entdecken wir dadurch sogar das Volk, was Atlan sucht. Ich habe da wieder mal meinen Riecher, Professor…“

Zu Cartwright gewandt: "Und Sie tun in Zukunft NUR das, was Ihre Befehle sind. Ist das klar?"


_________________


Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle (Albert Einstein)
Nach oben Nach unten
http://muskelkater.wordpress.com/
Prof. Glaser
Science Center - Seit 2012 nicht mehr unter uns. Er wurde 71 Jahre.
Science Center - Seit 2012 nicht mehr unter uns. Er wurde 71 Jahre.
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 386
Ort : Elmshorn Schl. Holstein
Anmeldedatum : 09.10.08

BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   Sa 16 Jan 2010 - 9:58

*Der Professor schlägt sich mit der flachen Hand vor die Stirn und sagt:*

"Ja das ist es, wir müssen jene Rasse zuerst ausfindig machen."

*Dann schaut er erwartungvoll den General an, wie lautet nun die neue Order.*
Nach oben Nach unten
http://johann.chapso.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   Sa 16 Jan 2010 - 9:59

Leutnant Cartwright nimmt dies sportlich - und ist alles andere als verärgert über den General.

"Sir!"", bemerkt er süffisant, "Dann möchte ich sie das nächste Mal höflich darum bitten, daß sie ihre Befehle eindeutig, unmißverständlich und vor allem sachlich eindeutig äußern. In jedem anderem Fall kommt es dann wieder zu einem Mißverständnis, wegen dem ein Bordkamerad von Ihnen dann total unbegründet zusammengestaucht wird. Ich habe nur ihren Befehl befolgt, mir jetzt deshalb Geheimmaterial zu zeigen, entspricht nicht der Verordnung für Kampfschiffe im Einsatz."

Und nach einer kurzen Pause fährt er dann, deutlich lachend fort: "Da ich nicht gezwungen werden kann, als Offizier an Bord eines TRAV-Schiffes entgegen der Allgemeinen Verordnung für Kampfschiffe zu handeln, melde ich mich freiwillig zum Küchendienst ab. Es wird mir eine Ehre sein, für diese Crew hier Kartoffeln zu schälen und die Küche zu putzen."

Mit einer raschen Handbewegung werden die noch schnell an der Uniform befindlichen Leutnantstreifen herab gerissen und zu Boden geworfen, danach dreht sich Cartwright laut lachend um und verschwindet im Lift, um nun wirklich amüsiert in der Küche Dienst zu tun. Von jetzt an wird ihm dieses Kommando Spaß machen und wenn es nur die Blödeleien mit dem Küchenbullen sind.
Nach oben Nach unten
Cliff McLane
T.R.A.V. Terrestrische Raumaufklärungsverbände, Kommandant ORION 18
T.R.A.V. Terrestrische Raumaufklärungsverbände, Kommandant ORION 18
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 357
Alter : 63
Ort : Bergen/Norwegen
Anmeldedatum : 07.10.08

BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   Sa 16 Jan 2010 - 11:36

McLane lacht lauthals auf, als Mr. Cartwright die Brücke wütend verlässt: „Lasst ihn. Jeder muß sich mal die Hörner abstossen, habe ich auch gemusst. Er wollte nur mit dem Kopf durch die Wand gehen und wird noch früh genug merken, dass wir keine Küche an Bord haben und wir alle aus den vom Computer zusammengestellten Fertiggerichten leben müssen.“

In diesem Moment tritt sein Bordingenieur aus dem Lift: „Was war denn hier los? Hat da jemand versucht, seinen eigenen Bizeps roh zu fressen?“

„Ne Johnny, das war der neue. Er ist sauer auf mich.“

„Das ist ja nun wirklich nichts Neues. Aber wer geht jetzt runter zur ORION und bringt die Anzüge?!“

„Du und der Professor.“

„Hatte ich mir schon gedacht. Für solche Aufträge brauchst du dann meist mich…“

„Hast ja recht, mein Freund. Hätte dich auch zuerst nennen können. Aber ich wollte dem Neuen eine Chance geben.“

„Siehste. Aber nein, du musstest zuerst deinen eigenen Kopf durchsetzen…“

McLane lacht. „Jetzt raus mit euch Beiden. Und das mir keine Beschwerden kommen, hört ihr?“

Johnny van Hallen lacht und verschwindet mit dem Professor im Lift. – Wenig später meldet er sich wieder von Bord der Lancet 1: „Wir sind startklar, Cliff. Die Anzüge sind an Bord. Oxygen, … ach, den Spruch kennst du ja. Bitte um Abschuss.“

Cliff lächelt. Ja, das ist die alte Mannschaft, so wie er sie sich wieder von anderen Schiffen zusammen gesucht hat. „Okay Johnny. Start freigegeben. Viel Spaß auf der Venus.“

Er hört noch „Du alter Witzbold“, dann ist die Lancet draußen. Cliff wartet noch auf das Signal, dass sie gelandet sind und Kontakt mit der ORION anfgenommen haben … alle weitere Unterhaltungen mit der ORION, sowie auch die Übergabe der Anzüge, zeigt dann die Aufzeichnung, die diese beiden übermitteln:

_________________


Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle (Albert Einstein)
Nach oben Nach unten
http://muskelkater.wordpress.com/
NSC
Nicht-Spieler-Charakter
avatar

Anzahl der Beiträge : 103
Ort : Überall, wo benötigt
Anmeldedatum : 10.10.08

BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   Sa 16 Jan 2010 - 11:43

NSC:
Als Leutnant-Commander Johnny van Hallen:


„Hallo ORION, hört ihr mich? Hier sind Leutnant-Commander Johnny van Hallen und Professor Glaser von der Lancet 1 der WEGA 2. Öffnet bitte eine Lancet-Schleuse für uns, damit wir euch die Schutzanzüge übergeben können. ORION, bitte melden…“




ML

_________________
Nicht-Spieler-Charakter - No-Player-Character - Nicht PN-fähig
Nach oben Nach unten
Calvin Nathan Cat
Junger fescher und mitunter draufgängerischer Kommandant der DRACO I
Junger fescher und mitunter draufgängerischer  Kommandant der DRACO I


Männlich
Anzahl der Beiträge : 142
Ort : Woanders
Anmeldedatum : 08.01.10

Charakterbogen
Name der Person:
Zugehörig:
Beruf:

BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   Sa 16 Jan 2010 - 12:13

Cal hob seinen Blick und schaute zum Kommandanten.
"Und wie soll ich mich nützlich machen?", fragte er und nickte dann kurz zu der Frau herüber.
Er warf einen Blick auf seine Anzeigen und zuckte mit den Schultern: "Alles okay, wie es scheint."
Nach oben Nach unten
Manuel Zava
Kommandant der HYDRA II mit Sondervollmachten des GSD
Kommandant der HYDRA II mit Sondervollmachten des GSD
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 320
Alter : 43
Ort : Santiago de los Caballeros de Mérida, Venezuela
Anmeldedatum : 09.10.08

BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   Sa 16 Jan 2010 - 22:05

*Zava kommt gerade aus dem Maschinenraum und eilt gleich auf sein Pult zu, um Calvin zu helfen. Dabei drückt er verschiedene Knöpfe, um den Landeschacht frei zu machen*

"Hier, mein Lieber. Einfach eine unserer Lancets verschieben, damit die Lancet der WEGA landen kann. Denn wir brauchen diese Raumanzüge dringend. Hätten wir auf die WEGA gewartet, brauchten wir jetzt nicht diese Prozedur durch zu führen."

*Beim letzten Satz warf er einen Blick auf seinen Kommandanten...*

_________________
Eine Phantasie wird wahr, wenn man fest daran glaubt und daran arbeitet (Jules Verne)
Nach oben Nach unten
http://zavablog.wordpress.com/
Calvin Nathan Cat
Junger fescher und mitunter draufgängerischer Kommandant der DRACO I
Junger fescher und mitunter draufgängerischer  Kommandant der DRACO I


Männlich
Anzahl der Beiträge : 142
Ort : Woanders
Anmeldedatum : 08.01.10

Charakterbogen
Name der Person:
Zugehörig:
Beruf:

BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   So 17 Jan 2010 - 4:01

"Ah, natürlich... sorry, mein erster Arbeitstag hier.", lächelt der Mann und hält Zava die Hand hin: "Calvin Nathan Cat, ich bin gerade ein wenig verwirrt, könnte aber auch daran liegen, dass ich mir vorhin den Kopf ein wenig angedötscht habe."
Nach oben Nach unten
Wagimen
ORION-Offizier
ORION-Offizier


Männlich
Anzahl der Beiträge : 293
Alter : 34
Ort : Rülzheim
Anmeldedatum : 12.10.08

Charakterbogen
Name der Person:
Zugehörig:
Beruf:

BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   So 17 Jan 2010 - 4:25

Wagimen entgegnet den Blick von Zava nicht. Noch hat er hier das Kommando.
"Haben Sie sich stärker verletzt, Offizier Cat? Oder geht es ohne ärztliche Hilfe?"
Nach oben Nach unten
Calvin Nathan Cat
Junger fescher und mitunter draufgängerischer Kommandant der DRACO I
Junger fescher und mitunter draufgängerischer  Kommandant der DRACO I


Männlich
Anzahl der Beiträge : 142
Ort : Woanders
Anmeldedatum : 08.01.10

Charakterbogen
Name der Person:
Zugehörig:
Beruf:

BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   So 17 Jan 2010 - 5:14

"Momentan würde ich sagen, ich bin noch bei vollem Bewusstsein. Also ja.", sagte er und schaute sich die Bedienelemente genau an.
"Nun, dann verschieben wir mal eine der LANCETs.", sagte er, betätigte einige Tasten und der Landeschacht war leer.
"So, also - an Kommandant? LANCET-Schacht 3 ist frei."
Nach oben Nach unten
Wagimen
ORION-Offizier
ORION-Offizier


Männlich
Anzahl der Beiträge : 293
Alter : 34
Ort : Rülzheim
Anmeldedatum : 12.10.08

Charakterbogen
Name der Person:
Zugehörig:
Beruf:

BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   So 17 Jan 2010 - 5:47

"Danke sehr.
ORION an WEGA, der Schacht ist frei, rein mit euch!"

Wagimen sitzt immer noch etwas gelangweilt im Sessel und betätigt dann einen Knopf an seinem ASG, überlegt es sich dann jedoch anders und lässt einen Funkspruch bleiben.
Er blickt Zava an und sagt etwas süffisant und zu laut "Ein Wunder! Wir haben die aufwendige Prozedur des Lancet Verschiebens überstanden! Man fasst es nicht!"
Er lacht und seine Miene wird wieder ernster, als er mitgeteilt bekommt, dass die Lancet im Landeschacht angekommen ist.
Nach oben Nach unten
NSC
Nicht-Spieler-Charakter
avatar

Anzahl der Beiträge : 103
Ort : Überall, wo benötigt
Anmeldedatum : 10.10.08

BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   So 17 Jan 2010 - 5:49

*Johnny van Hallen meldet sich von der Lancet der WEGA:*

"Danke ORION, wir kommen jetzt rein. Stellt schon mal das kalte Buffet und das Begrüßungskomitee auf . - Manuel, der Professor ist bei mir... - Leutnant-Commander van Hallen - Ende."





ML

_________________
Nicht-Spieler-Charakter - No-Player-Character - Nicht PN-fähig
Nach oben Nach unten
Cliff McLane
T.R.A.V. Terrestrische Raumaufklärungsverbände, Kommandant ORION 18
T.R.A.V. Terrestrische Raumaufklärungsverbände, Kommandant ORION 18
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 357
Alter : 63
Ort : Bergen/Norwegen
Anmeldedatum : 07.10.08

BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   So 17 Jan 2010 - 6:12

„Commander McLane von der WEGA ruft Commander Wagimen von der ORION. - Commander, ich hätte eine Bitte an Sie bezüglich dieses Auftrages: Ich werde Sie und Ihre Mannschaft nicht weiter mit der WEGA begleiten können, da ich herausfinden möchte, wer den Stoff dieser Raumanzüge, die Sie gerade erhalten, hergestellt hat. Da Sie ja mit der ORION die Venus absuchen, ob Spuren vergangener Kulturen zu finden sind, kann es sein, dass wir beide auf gegenseitige Informationen angewiesen sind. Die Bitte also: Versuchen Sie, über Hyperfunkspruch mit uns in direkter Verbindung zu bleiben. Auch die WEGA wird den Kanal öffnen. Damit ist gewährleistet, dass uns keine Informationen verborgen bleiben. Schon kleinste Hinweise auf weiteres Leben wie der Frogs können hilfreich sein. – Dieses ist kein Befehl, sondern nur eine Bitte. – McLane Ende.“

_________________


Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle (Albert Einstein)
Nach oben Nach unten
http://muskelkater.wordpress.com/
Manuel Zava
Kommandant der HYDRA II mit Sondervollmachten des GSD
Kommandant der HYDRA II mit Sondervollmachten des GSD
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 320
Alter : 43
Ort : Santiago de los Caballeros de Mérida, Venezuela
Anmeldedatum : 09.10.08

BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   So 17 Jan 2010 - 6:47

*Zava war in der Zwischenzeit zum Landeschacht gelaufen und war mit dem kurzen Entladen beschäftigt. Als alles ordnungsgemäß verstaut war, meldete er sich beim Kommandanten:*

"Zava an Kommandant. Die neuen Raumanzüge sind an Bord. Wir können unseren Auftrag also ziemlich bald starten. Möchten Sie noch mit Professor Glaser sprechen? - Wenn ja, dann bringe ich ihn rauf. - Zava Ende"

_________________
Eine Phantasie wird wahr, wenn man fest daran glaubt und daran arbeitet (Jules Verne)
Nach oben Nach unten
http://zavablog.wordpress.com/
Wagimen
ORION-Offizier
ORION-Offizier


Männlich
Anzahl der Beiträge : 293
Alter : 34
Ort : Rülzheim
Anmeldedatum : 12.10.08

Charakterbogen
Name der Person:
Zugehörig:
Beruf:

BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   So 17 Jan 2010 - 7:51

"Kommandant an Zava: nein, wir werden mit der Wega in Kontakt bleiben. Falls es also etwas gibt können wir uns schnell per Funk verständigen. Danke und Ende."

Wagimen betätigt nun einen anderen Schalter und sagt "Alles klar, wir werden die Verbindung zur Wega halten. Orion Ende."
Er schaut Richtung Temari, die seine Order direkt umsetzt.

"Kommandant an Besatzung: bitte alle zur Probe der neuen Raumanzüge umgehend in die Kommandokanzel kommen!"
Nach oben Nach unten
Manuel Zava
Kommandant der HYDRA II mit Sondervollmachten des GSD
Kommandant der HYDRA II mit Sondervollmachten des GSD
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 320
Alter : 43
Ort : Santiago de los Caballeros de Mérida, Venezuela
Anmeldedatum : 09.10.08

BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   So 17 Jan 2010 - 7:59

*Zava spricht dennoch noch kurz mit dem Professor:*

"Und Professor, wie sitzen die Anzüge? Und wie geht es Dir?"

_________________
Eine Phantasie wird wahr, wenn man fest daran glaubt und daran arbeitet (Jules Verne)
Nach oben Nach unten
http://zavablog.wordpress.com/
Calvin Nathan Cat
Junger fescher und mitunter draufgängerischer Kommandant der DRACO I
Junger fescher und mitunter draufgängerischer  Kommandant der DRACO I


Männlich
Anzahl der Beiträge : 142
Ort : Woanders
Anmeldedatum : 08.01.10

Charakterbogen
Name der Person:
Zugehörig:
Beruf:

BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   So 17 Jan 2010 - 8:13

*Cal schmunzelt*
Na, hoffentlich passen die auch. Wenn es ganz dumm kommt seh ich ja aus wie die Bratwurst in der Pelle.
Nach oben Nach unten
Wagimen
ORION-Offizier
ORION-Offizier


Männlich
Anzahl der Beiträge : 293
Alter : 34
Ort : Rülzheim
Anmeldedatum : 12.10.08

Charakterbogen
Name der Person:
Zugehörig:
Beruf:

BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   So 17 Jan 2010 - 8:26

"Dann werden Ihre Essensrationen gekürzt, so einfach ist das."
Wagimen lacht und klopft Cat freundschaftlich auf die Schulter.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...   

Nach oben Nach unten
 
2. ORION und WEGA. Zwei Schiffe auf der Suche...
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, ... 10, 11, 12  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Berührung ja oder nein bei "Vorbeischrammen"
» [EPIC] Schiffe Kurzanleitung!
» Zwei Stämme. Zwei Seiten.
» Ein Schritt zurück, um zwei nach vorne zu gehen?
» [Epic] Imperiale Großschiffe

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Raumpatrouille - Am Rande der Unendlichkeit :: Raumpatrouille - Das Rollenspiel am Rande der Unendlichkeit :: 4. Mission - (Die Frogs melden sich wieder zurück) - Beendet-
Gehe zu: