Raumpatrouille - Am Rande der Unendlichkeit

Hier sind sie: die neuen Abenteuer des schnellen Raumkreuzers ORION 17 bzw. ORION 18. Sei herzlich dazu eingeladen, um bei uns an Bord das galaktische Abenteuer Deines Lebens zu verbringen. Tritt kostenlos ein in die große Fan-Community...
 
StartseiteStartseite  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Raumbestattung Prof Glaser

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Manuel Zava
Kommandant der HYDRA II mit Sondervollmachten des GSD
Kommandant der HYDRA II mit Sondervollmachten des GSD
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 320
Alter : 43
Ort : Santiago de los Caballeros de Mérida, Venezuela
Anmeldedatum : 09.10.08

BeitragThema: Raumbestattung Prof Glaser   Sa 18 Feb 2012 - 2:57

Langsam hebt sich die ORION 17 aus dem Strudel und begibt sich auf eine Fahrt, die ein Rendezvous mit mehreren Schiffen jenseits der Pluto-Bahn vorsieht. An Bord befindet sich die Bestattungsbarke mit den sterblichen Überresten eines der Besatzungsmitglieder. Prof. Glaser hatte auf dem Weg ins Labor einen tödlichen Unfall erlitten und soll wegen seiner Verdienste in der irdischen Weltraum-Forschung ein standesgemäßes Begräbnis erhalten, wo seine engsten Freunde anwesend sind. Ein Treffen also mit der WEGA, der PROCYON, der ALPHA CENTAURI, der ANTARES, der ATLANTICA und vielleicht auch schon mit der SAGITTARIUS, der DRAGONFLY und der HEISENBERG.

Major Zava steht an der runden Astroscheibe und sieht den Miniplaneten Pluto auftauchen. Zögernd drückt er die Sprechtaste, die ihn mit der Außenstation verbindet. „Hier spricht Major Manuel Zava vom schnellen Raumkreuzer ORION 17. Ich rufe Erdaußen Pluto3. Bitte melden.“

„Hier ist EAS Pluto3. ORION 17, wir haben Sie auf dem Schirm. Keine besonderen Vorkommnisse. Sie können passieren.“

„Danke Pluto3. ORION 17 Ende.“



Die ORION nimmt etwas Fahrt auf und nähert sich dann gemächlich dem Zielpunkt.

_________________
Eine Phantasie wird wahr, wenn man fest daran glaubt und daran arbeitet (Jules Verne)
Nach oben Nach unten
http://zavablog.wordpress.com/
Temari
Chromageborene, Wissenschaftlerin und Kommandantin der SAGITTARIUS
Chromageborene, Wissenschaftlerin und Kommandantin der SAGITTARIUS
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 519
Alter : 49
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 09.10.08

Charakterbogen
Name der Person:
Zugehörig: Föderation der Erde
Beruf:

BeitragThema: Re: Raumbestattung Prof Glaser   Sa 18 Feb 2012 - 7:37

Nachdem Temari noch in der Startbasis von Chroma die Nachricht über den Unfall des von ihr sehr geschätzten Professors und guten Freundes erhalten hatte, machte sich in ihr ein Gefühl der Leere breit. Eilig bedeutete sie ihrer jungen Mannschaft, sich an Bord der SAGITTARIUS zu begeben. Sie erhielt die Erlaubnis für einen Alarmstart, denn sie wollte unbedingt rechtzeitig die Koordinaten für die Raumbestattung erreichen. Samana, Miri und Kiara arbeiteten konzentriert, jede an ihrem zugewiesenen Platz, und wagten nicht, Temari in ihrer Trauer zu stören, die tief in Gedanken auf dem Kommandantensessel saß. So hatte sie sich ihren ersten Flug als kommandierenden Offizier nicht festgestellt. Schließlich sprang sie auf und eilte zum Funkgerät.

"Ich stelle eine Subraumverbindung zu ORION her" murmelte sie mehr zu sich selbst.

"Chroma-Kreuzer SAGITTARIUS ruft schnellen Raumkreuzer ORION 17. Manuel, ich komme so schnell wie möglich! Bitte wartet mit der Zeremonie auf mich!"
Nach oben Nach unten
Cliff McLane
T.R.A.V. Terrestrische Raumaufklärungsverbände, Kommandant ORION 18
T.R.A.V. Terrestrische Raumaufklärungsverbände, Kommandant ORION 18
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 357
Alter : 63
Ort : Bergen/Norwegen
Anmeldedatum : 07.10.08

BeitragThema: Re: Raumbestattung Prof Glaser   Sa 18 Feb 2012 - 20:10

Cliff McLane hatte die WEGA wieder übernommen, als sie schon auf dem Weg nach Xerxes, dem Reparatur- und Umbau-Planetoiden, gewesen war. Jetzt saß er brütend auf seinem Platz vor dem großen Wandmonitor. Über seinem Kopf baumelte die Verkleidung lose herab und auch einige Verkabelungen waren zu sehen, die gegen nicht sichtbare Lichttransferleitungen ausgetauscht werden sollten. Die Techniker hatten einfach das, wo sie mit dem Umbau schon begonnen hatten, nicht rechtzeitig wieder in Ordnung bringen können. Aber das störte ihn nicht. Auch nicht, dass Jonny van Hallen als der 1. Offizier das Kommando übernommen hatte. Seine Gedanken waren jetzt ganz woanders.

Schweigend stand er auf und lief einige Schritte, als wenn er sich vergewissern wollte, dass er tatsächlich auf der WEGA war - und nicht auf der ORION mit ihren beengten Verhältnissen. Unwillkürlich musste er angesichts der herabhängenden und sanft schwingenden Kabelstränge schmunzeln, als er daran dachte, welch guter Tänzer der Professor gewesen war. Leutnant Temari hätte es bestätigen können, denn die meisten Anträge zum Tanzen kamen nicht, wie erwartet, von Leutnant Zava. Nein, sie kamen vom Professor, diesem kölschen Jecken, wie er sich selber immer gern bezeichnete. Aber sehr oft wurde er enttäuscht, weil ja Leutnant Zava der jüngere …

Ach was. Ärgerlich wischte McLane den Gedanken zur Seite. Er wusste, was sein Beruf bedeutete und dass er sich selber trotz solcher Umstände auch heute noch im hohen Alter keine Chance gab, seine Liebe für das All einzuschränken. Er musste einfach unterwegs sein, er musste einfach suchen, suchen nach den Abenteuern da draußen, Abenteuer, die auf ihn lauerten, auch wenn sie mit großen Gefahren verbunden waren. Und er wusste auch, dass schon viele Abenteurer wie er ihr Leben dort draußen gelassen hatten.

Ja, dort draußen…

McLane seufzte und drehte sich um. Er sah in das Gesicht von Jonny van Hallen und wusste, dass dieser ihn verstand. Jonny war wie Hasso.
McLane blieb kurz stehen und seufzte erneut. Hasso Sigbjörnson war damals auch ein liebenswerter Freund gewesen, auf den man sich in jeder Situation voll verlassen konnte, genauso wie der Professor. Dieser hatte ihm sogar noch vor kurzem im Starlight das Duzen angeboten.

Und jetzt?

Mit einem riesengroßen Seufzer ließ McLane sich wieder in den Sessel des Kommandanten fallen und wartete ab, bis sie am verabredeten Treffpunkt waren.

_________________


Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle (Albert Einstein)
Nach oben Nach unten
http://muskelkater.wordpress.com/
Temari
Chromageborene, Wissenschaftlerin und Kommandantin der SAGITTARIUS
Chromageborene, Wissenschaftlerin und Kommandantin der SAGITTARIUS
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 519
Alter : 49
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 09.10.08

Charakterbogen
Name der Person:
Zugehörig: Föderation der Erde
Beruf:

BeitragThema: Re: Raumbestattung Prof Glaser   So 19 Feb 2012 - 6:23

"Lieutnant Miri, wir nähern uns den vorgegebenen Koordinaten, Maschinen auf halbe Kraft", gibt Temari den Befehl an ihre Maschinistin.

"Verstanden, Kommander", kommt die knappe Bestätigung. Dann ist die SAGITTARIUS wieder im Normalraum.

"Objekte zeichnen", murmelt Temari, die momentan noch die Funktion des Astrogators mit übernimmt. Eine Aufgabe, die in Zukunft auch von Dr. Chushing ausgefüllt werden würde. "Es sind die ORION 17 und die WEGA 1. Ich kümmere mich dann mal um unsere Fracht."

Ist es Zufall oder Fügung: die SAGITTARIUS hat eine Ladung Blumen an Bord, die eigentlich für eine Jubiläumsfeier auf der Erde bestimmt sind (es soll das 50jährige Bestehen der diplomatischen Beziehungen zwischen der Erde und Chroma gefeiert werden). Doch Temari hat jetzt eine andere Verwendung für die kostbaren Pflanzen.

"Kommander Temari and ORION und WEGA: Cliff, Manuel, schön Euch zu sehen. Wenn auch der Anlass traurig ist. Nach meiner Information soll die Trauerfeier auf der ORION stattfinden. Ich mache jetzt eine Lancet startklar und komme rüber."
Nach oben Nach unten
Manuel Zava
Kommandant der HYDRA II mit Sondervollmachten des GSD
Kommandant der HYDRA II mit Sondervollmachten des GSD
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 320
Alter : 43
Ort : Santiago de los Caballeros de Mérida, Venezuela
Anmeldedatum : 09.10.08

BeitragThema: Re: Raumbestattung Prof Glaser   So 19 Feb 2012 - 21:36

„ORION 17 an SAGITTARIUS und WEGA 2: Temari und Cliff, schön, dass ihr da seid. Und Termari bitte Stopp. Ich schicke besser eine Lancet zu euch raus, da ich nicht weiß, ob die Lancets der WEGA zur ORION-Klasse passen.“

Zava macht eine kleine Pause und fügt leise hinzu: „Ich hoffe, dass die anderen auch bald kommen!“

_________________
Eine Phantasie wird wahr, wenn man fest daran glaubt und daran arbeitet (Jules Verne)
Nach oben Nach unten
http://zavablog.wordpress.com/
Temari
Chromageborene, Wissenschaftlerin und Kommandantin der SAGITTARIUS
Chromageborene, Wissenschaftlerin und Kommandantin der SAGITTARIUS
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 519
Alter : 49
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 09.10.08

Charakterbogen
Name der Person:
Zugehörig: Föderation der Erde
Beruf:

BeitragThema: Re: Raumbestattung Prof Glaser   Mo 20 Feb 2012 - 6:30

"Verstanden, Mario. Allerdings sind die Lancets der SAGITTARIUS baugleich mit denen der Erdkreuzer, darauf haben die Konstrukteure geachtet! Ich schicke Dir bei Gelegenheit den Bauplan. Ich mache jetzt Landebucht 3 für Deine Lancet fertig. Mein erster Offizier Samana wird mich begleiten. Und ich habe Fracht. Temari ende."

Sie lässt das Funkgerät auf stand-by.

"Samana, wir müssen uns noch umziehen. Gala-Uniform Kiara, sorge bitte dafür, dass die Blumen in Landebucht 3 stehen. Wir treffen uns dann dort. Miri", Temari sieht auf zu dem Monitor, auf dem das hübsche Gesicht der dunkelheutigen Maschinistin zu sehen ist, "Du und Kiara bleibt an Bord und wechselt Euch bei der Raumüberwachung ab."

Schließlich eilen Temari und Samana zum Lift und zu ihren Kabinen. Fertig umgezogen treffen sie sich schließlich in Landebucht 3 und warten auf Manuels Lancet.
Nach oben Nach unten
Lukenko Krikorow
Hochrangiger Wissenschaftler des Science Center und Kommandant der HEISENBERG
Hochrangiger Wissenschaftler des Science Center und Kommandant der HEISENBERG
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 343
Alter : 58
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 17.05.10

Charakterbogen
Name der Person: Lukenko Krikorow
Zugehörig: Föderation der Erde
Beruf: Ingenieur Weltraumtechnik/Mathematiker

BeitragThema: Re: Raumbestattung Prof Glaser   Di 21 Feb 2012 - 0:12

An Bord der HEISENBERG

"Luke,EAS PLUTO 3 hat Bestätigt und gibt die Passage frei „ Leutnant Fome ist , wie Krikorow gerade einfällt, das einzige Besatzungsmitglied seines neuen Kommandos welches er länger kennt.
„Danke Steereen.Sowie die Ortung zeichnet und eines der Schiffe unseres Rendezvouz auf dem Schirm ist meldest Du uns bitte an. “
Der Geruch von neuem Kunststoff und dem Lederimitat der Sessel dringt an Krikorows Nase. Krikorow schaut sich auf der Brücke um. Nicht nur neue Gesichter. Auch die Brückenanordnung der Heisenberg sieht anders aus als gewohnt.

Aber Lukenkos Gedanken schweifen schon weiter. Die Freude des Kommando`s über das Forschungsraumschiff HEISENBERG ist überschattet vom Tod Professor Glaser`s . Die Nachricht hat ihn mitten in den Ausrüstungsarbeiten des Schiffes wie eine Keule getroffen. Nicht nur ein überaus kompetenter Kollege und eine Kapazität auf seinem Gebiet. Nein Professor Glaser war weit mehr. Mit seinem Humor und seiner Freundlichkeit war er stets eine Bereicherung jeder Runde und er hat so manche schwierige Situation aufgelöst und auch Streithähne wieder an den Tisch der Vernunft gebracht.


Luke hatte seid der Nachricht und der Order an der Bestattungs-Zeremonie teilzunehmen nachgedacht, ob er im Namen von Science Center ein paar Worte sprechen sollte.Aber alle Anwesenden, die in der Order aufgeführt wurden kannten Glaser besser und intensiver als er.
Trotzdem kommt grimmender Ärger ihn ihm hoch, als er daran denkt das niemand von Science Center, zumindest niemand von den hohen Wissenschaftlern der Erde ausser ihm und einigen schon an Bord befindlichen Besatzungsmitgliedern der Science Crew an der Bestattung teilnimmt.Nun, nicht wirklich teilnehmen, denn ausser ihm und seinem Bordarzt ,Prof.Dr. Andreas Kleiber würde niemand dem Protokoll entsprechend der Feierlichkeit direkt beiwohnen.


„Ortung zeichnet. Eines der Schiffe ist die ORION 17 ,Major Zava. Ferner sind die SAGITTARIUS und die WEGA 2 auf dem Schirm.Ich rufe nun die ORION 17“
Leutnant Fome hantiert mit den Funkschaltungen und stellt die Ruffrequenz der ORION 17 ein.
„Hier ist Leutnant Fome vom Forschungsraumschiff HEISENBERG unter dem Kommando von Oberst ( ?? ) Krikorow. Ich rufe die ORION 17. Wir begrüssen sie und bitten um Auskunft ob wir eine Lancet ausschleusen dürfen um unseren Kommandanten und Dr. Kleiber, unseren Bordarzt, überzusetzen.?“

Krikorow steht auf, zieht seine Galauniform gerade und blickt zum Dr. „ Auf geht’s , wir begeben uns sofort zum Lancetschacht 1“ ohne verzögerung begibt sich Lukenko mit dem Arzt zum Lift.
Kurz dreht er sich um .
„Leutnant Fome, sie haben bis zu meiner Rückkehr das Kommando. Folgen sie den A nweisungen der ORION 17 und passen sie auf das Schiff auf . Es ist Brandneu“
Dann verschwinden Kommandant und Bordarzt im Lift.........

_________________
Zufälle sind das Ergebnis uns zum Eintritt eines Ereignisses treffende Zusammenspiel  unbekannter Faktoren,
je tiefer wir in die Materie eindringen und mit dem Entdecken solcher Faktoren verliert der Zufall sein Überraschungsmoment. ( Lukenko Krikorow,Wissenschaftler im Science Center und Kommandant der HEISENBERG )
Hängt als Spruch im Esszimmer des Kapitäns
……………………………………..

Wir können nicht beobachten, ohne das zu beobachtende Phänomen zu stören, und die Quanteneffekte, die sich am Beobachtungsmittel auswirken, führen von selbst zu einer Unbestimmtheit in dem zu beobachtenden Phänomen. ( Werner Heisenberg)


Zuletzt von Lukenko Krikorow am Di 21 Feb 2012 - 2:16 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Bah wie peinlich.....meinen eigenen Charakternamen falsch geschrieben :-))
Nach oben Nach unten
Manuel Zava
Kommandant der HYDRA II mit Sondervollmachten des GSD
Kommandant der HYDRA II mit Sondervollmachten des GSD
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 320
Alter : 43
Ort : Santiago de los Caballeros de Mérida, Venezuela
Anmeldedatum : 09.10.08

BeitragThema: Re: Raumbestattung Prof Glaser   Di 21 Feb 2012 - 1:11

Leise summend steigt Lancet 1 aus dem Beibootschacht der ORION auf. Sie ist unbemannt und wird per Traktorstrahl von Bordingenieur Leutnant Jiri Aristoteles gesteuert. Ihr erstes Ziel ist die WEGA, wo sie General McLane und Leutnant-Commander Van Hallen einsteigen lässt. Dann steuert sie vollautomatisch die SAGITTARIUS an, um Majoroberst Temari und Leutnant Samana aufzunehmen. Kurz danach steigt auch Lancet 2 hoch und begibt sich zur HEISENBERG, um auch von dort Oberst Krikorow und Dr. Kleiber zur ORION zu bringen.

Als Lancet 1 im Landeschacht der ORION einfährt, steht Zava schon parat: „Ich hoffe, es war euch recht, dass ich euch beide in ein Lancet verfrachtet habe. Aber so hattet ihr wenigstens noch etwas Zeit, miteinander zu plaudern.“
Auch als Lancet 2 gelandet ist, begrüßt er Oberst Krikorow mit den Worten: „Hi Luke, lange nicht mehr gesehen. Freut mich, dass du da bist. - Kommt alle in mein Wohnzimmer. Um die Blumen wird sich Leutnant Lukitschenko kümmern.“

„Bin schon da“, ertönt es aus dem Gang und ein junger, blonder und gut aussehender Offizier kommt ihnen entgegen. „Commander, gerade kommt die Meldung, dass Prinz Atlan unterwegs ist und er auch Admiral Thot von der SPHINX mitbringt.“

„Na, das ist doch toll. Auf dass das Haus voll werde. - Aber die DRAGONFLY mit Calvin Cat fehlt immer noch!“

_________________
Eine Phantasie wird wahr, wenn man fest daran glaubt und daran arbeitet (Jules Verne)
Nach oben Nach unten
http://zavablog.wordpress.com/
Temari
Chromageborene, Wissenschaftlerin und Kommandantin der SAGITTARIUS
Chromageborene, Wissenschaftlerin und Kommandantin der SAGITTARIUS
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 519
Alter : 49
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 09.10.08

Charakterbogen
Name der Person:
Zugehörig: Föderation der Erde
Beruf:

BeitragThema: Re: Raumbestattung Prof Glaser   Di 21 Feb 2012 - 7:15

Temari kann sich trotz des traurigen Anlasses ein Lächeln nicht verkneifen.

"Danke, Manuel. Schön, dich wiederzusehen. Ich möchte Euch meinen 1. Offizier Samana vorstellen."

Samana schüttelt artig die ihr dargebotenen Hände und hat dabei diesen typischen weiblichen Chroma-Blick auf die beiden Männer gerichtet.

Dann wendet sie sich Temari an Oberst Krikorow.

"Die HEISENBERG ist beeindruckend. Bei Gelegenheit würde ich mir das Schiff gerne von innen ansehen, Lukenko. Aber erstmal lasst uns das hier hinter uns bringen."
Nach oben Nach unten
Atlan
Prinz vom Planeten Arret und Kommandant der ATLANTICA - Auf der Suche nach dem Ursprung
Prinz vom Planeten Arret und Kommandant der ATLANTICA - Auf der Suche nach dem Ursprung
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 211
Alter : 23
Ort : Bietigheim
Anmeldedatum : 08.10.08

Charakterbogen
Name der Person: Prinz Atlan von Arret
Zugehörig: Föderation Arret
Beruf: Thronfolger und rechtmäßiger Erbe der sieben Mysterien von Aztlán.

BeitragThema: Re: Raumbestattung Prof Glaser   Mi 22 Feb 2012 - 1:05

Langsam nähert sich die ATLANTICA den befreundeten Schiffen, hält aber wegen ihrer Größe einen respektvollen Abstand. Hinter der ATLANTICA in ebenfalls großem Abstand folgt die SPHINX, das pyramidenartige Raumschiff der Atoniden unter dem Kommando von Admiral Thot. Der Admiral ist der väterliche Freund von Prinz Atlan, seitdem seine Eltern bei einem Angriff der Frogs auf den Planeten Arret ums Leben kamen. Beide Planeten, Arret und Aton waren schon vor tausenden von Jahren als befeindete Völker auf dem Planeten Erde gewesen und hatten den Lebewesen dort unabhängig voneinander die Zivilisation gebracht. Als sie wieder mittels Legens von Kornkreisen Kontakt mit den inzwischen weiter entwickelten Menschen haben wollten, waren es zuerst die beiden Wissenschaftler Koch und Kyborg und dann, 50 Jahre später, der Raumkreuzer ORION mit seiner Mannschaft gewesen, die diesen Kontaktwunsch erwiderten. Und da hatte er den Professor kennen gelernt. Einen äußerst intelligenten, aber auch wissbegierigen Wissenschaftler, der auch mit McLane zusammen auf Arret gewesen war, um den Brand der Bibliothek von Alexandria, die Kornkreise, HD42807 und deren Zusammenhänge zu erklären. So gerne hätte er den Professor noch einmal eingeladen, um…

„Mein Prinz, wir sind da.“

Atlan schreckte aus seinen Gedanken hoch. „Gut. Wir parken in der Nähe der WEGA, damit wir zum Umsteigen andocken können. Oder hat die ORION die Barke?“

„Ich weiß nicht, wer die Barke hat. Es wurde auch nicht darüber gesprochen.“

„Sie wird wahrscheinlich auf der ORION sein, wo er gedient hat“, meldet dich Admiral Thot, der das Gespräch mitgehört hatte.

„Nagut. Dann mache eine Meldung an die ORION, dass wir bitten, an Bord kommen zu dürfen. Sie sollen bitte eine Lancet rüber schicken und uns abholen, Admiral Thot und mich.“


_________________


Hier noch mal für alle, die es interessiert, die Adresse für die Kornkreise: http://www.kochkyborg.de/Kornkreise/Deutsch/kornD01.htm
Nach oben Nach unten
http://oekologisch.wordpress.com/
Calvin Nathan Cat
Junger fescher und mitunter draufgängerischer Kommandant der DRACO I
Junger fescher und mitunter draufgängerischer  Kommandant der DRACO I


Männlich
Anzahl der Beiträge : 142
Ort : Woanders
Anmeldedatum : 08.01.10

Charakterbogen
Name der Person:
Zugehörig:
Beruf:

BeitragThema: Re: Raumbestattung Prof Glaser   Mi 22 Feb 2012 - 5:57


Der Schnelle Raumkreuzer „Dragonfly“schwebte anmutig, und elegant, wie sein Namensgeber, die „Libelle“ auf das Treffen der Raumschiffe zu. An Bord waren fleißige Hände daran, den Kragen der Uniform richtig zu ziehen – einer Uniform, die den Träger als Major auswies Ein Major. Er. Calvin Nathan Cat.



Wer hätte das je gedacht? Er mit Sicherheit nicht.

‚Wir haben das Zielgebiet erreicht’, meldete Alexander Strange, ein junger Mann, Mitte Zwanzig, und Cal bedachte ihn mit einem Nicken. Hoffentlich merkte niemand, wie nervös er eigentlich war.



Natürlich bemerkte es jeder, der nur einen Funken Hirn sein Eigen nennen konnte und so ließ die erste Offizierin, Agatha Silverbird, sanft ihre Hand auf die Schulter ihres Captains gleiten und schaute ihn aus grasgrünen Augen an: „Cal, es ist eine Zeremonie für einen alten Freund. Was immer Du sagst, es kommt aus deinem Herzen.“

Damit legte sie eine Hand auf ihre, die andere auf die Brust ihres Chefs.

Dieser lächelte sie an: „Ja, vermutlich hast Du recht.“



Er räusperte sich, wandte sich an Jill Menacer: „Jill-Mädchen? Kannst Du mir einen Lichtspruch an die Schiffe raussenden?“

Die blonde Frau zuckte mit den Schultern: „Natürlich.“

„Gut“, lächelte der Kommandant, „Also – stell mich durch.“







Zuletzt von McLane am Mo 7 Mai 2012 - 8:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Schriftart geändert zum besseren Lesen)
Nach oben Nach unten
Cliff McLane
T.R.A.V. Terrestrische Raumaufklärungsverbände, Kommandant ORION 18
T.R.A.V. Terrestrische Raumaufklärungsverbände, Kommandant ORION 18
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 357
Alter : 63
Ort : Bergen/Norwegen
Anmeldedatum : 07.10.08

BeitragThema: Re: Raumbestattung Prof Glaser   Mi 22 Feb 2012 - 10:11

Nachdem auch der Rest der Freunde Professor Glasers abgeholt wurde und zur allgemeinen Begrüßung einen alkoholfreien Willkommenstrunk erhalten hatte, kommt McLane gleich auf die vor ihnen stehende Zeremonie zu sprechen. Da der Landeschacht der ORION für eine solche Aktion nicht unbedingt geeignet ist, schlägt er vor, den Schacht nur für die Barke frei zu lassen und jedem Anwesenden die Möglichkeit zu geben, sich alleine von Prof. Glaser zu verabschieden.

„Das ist eine ganz intime Angelegenheit, weil jeder von uns ihn persönlich gekannt hat.“

„Und wie soll es dann weiter gehen?“ will Van Hallen wissen.

„Der Weg für uns alle wird letztlich das Zentrum unseres Milchstraßensystems sein. In diese Richtung werden sich alle Schiffe zu einem Spalier positionieren. Bitte dementsprechende Befehle an alle Schiffe senden. Wir selber werden uns im Leitstand der ORION versammeln und wer möchte, kann eine kleine Dankes-Andacht oder -Rede halten. Danach wird die Barke den Schacht verlassen und zwischen den Schiffen hindurch zur letzten Ruhe gleiten. Alle einverstanden?“

_________________


Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle (Albert Einstein)
Nach oben Nach unten
http://muskelkater.wordpress.com/
Temari
Chromageborene, Wissenschaftlerin und Kommandantin der SAGITTARIUS
Chromageborene, Wissenschaftlerin und Kommandantin der SAGITTARIUS
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 519
Alter : 49
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 09.10.08

Charakterbogen
Name der Person:
Zugehörig: Föderation der Erde
Beruf:

BeitragThema: Re: Raumbestattung Prof Glaser   Mi 22 Feb 2012 - 10:40

"Wenn niemand etwas dagegen hat, würde ich gerne vorher noch den Blumenschmuck an der Barke anbringen."

Als die anderen nur stumm nicken, begibt sich Temari zum Landeschacht. Mit Samanas Hilfe hat sie aus den mitgebrachten Blumen eine Kette geflochten, mit der die zwei Frauen jetzt die Barke dekorieren. Die übrigen Blumen verteilen sie drumherum und nehmen dann für jeden der Trauergäste eine Rose mit in den Kommandostand.

"Damit wäre alles vorbereitet", stellt Temari fest.
Nach oben Nach unten
Calvin Nathan Cat
Junger fescher und mitunter draufgängerischer Kommandant der DRACO I
Junger fescher und mitunter draufgängerischer  Kommandant der DRACO I


Männlich
Anzahl der Beiträge : 142
Ort : Woanders
Anmeldedatum : 08.01.10

Charakterbogen
Name der Person:
Zugehörig:
Beruf:

BeitragThema: Re: Raumbestattung Prof Glaser   Mi 22 Feb 2012 - 10:45

Cal hatte sich an Bord des Schiffes begeben, um der Beisetzung beizuwohnen.
Kurz nickte der Major den Anwesenden Kommandanten zu, ehe er seufzte.
"Das kann alles nicht wahr sein.", murmelte er und merkte, wie eine kleine, einsame Träne seine Wange hinunterkullerte.
"Ein Unfall", schoss es ihm durch den Kopf, "Ein Unfall reicht aus, um einen der größten Köpfe unserer Zeit von uns zu holen."
Nach oben Nach unten
Manuel Zava
Kommandant der HYDRA II mit Sondervollmachten des GSD
Kommandant der HYDRA II mit Sondervollmachten des GSD
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 320
Alter : 43
Ort : Santiago de los Caballeros de Mérida, Venezuela
Anmeldedatum : 09.10.08

BeitragThema: Re: Raumbestattung Prof Glaser   Mi 22 Feb 2012 - 11:16

Zava ist der erste, der die Rose von Majoroberst Temari in Empfang nimmt und damit zum Lancetschacht läuft. Dort legt er die Rose auf die Barke und schaut noch mal kurz durch das kleine Sichtfenster.

„Lieber Professor“, beginnt er dann, „du warst immer eine Stütze bei mir an Bord der ORION. Wie oft habe ich dich um Rat gefragt, wenn ich wissenschaftliche Entscheidungsfragen hatte. Und alle Antworten von dir erwiesen sich als richtig.“

Er macht eine kleine Pause und seufzt leicht.

„Und entschuldige bitte, wenn ich sehr oft schneller war, wenn du ein kleines Tänzchen mit Leutnant Temari wagen wolltest. Es war nicht bös gemeint …“ - Er seufzt nochmal tief, wobei ihm dicke Tränen die Wangen hinunter laufen, dessen er sich nicht schämt. - „Ich wünsche dir auf deiner letzten Reise alles Gute, Johann. Und warte dort bitte auf mich … dort, wo du hingehst.“

_________________
Eine Phantasie wird wahr, wenn man fest daran glaubt und daran arbeitet (Jules Verne)
Nach oben Nach unten
http://zavablog.wordpress.com/
Temari
Chromageborene, Wissenschaftlerin und Kommandantin der SAGITTARIUS
Chromageborene, Wissenschaftlerin und Kommandantin der SAGITTARIUS
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 519
Alter : 49
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 09.10.08

Charakterbogen
Name der Person:
Zugehörig: Föderation der Erde
Beruf:

BeitragThema: Re: Raumbestattung Prof Glaser   Do 23 Feb 2012 - 3:01

Als Manuel den Schacht verlässt, kann Temari genau erkennen, wie mies es ihm geht. Sie gehen schweigend aneinander vorbei, wechseln nur einen kurzen, verständnisvollen Blick, dann betritt Temari den Raum mit der Barke. Einige Sekunden versucht sie sich zu sammeln, dann legt auch sie die Rose auf der Barke ab.

"Johann, ich hoffe, Du hast jetzt alle Antworten auf die Fragen, die das Leben Dir gestellt hat. Ich werde Dich sehr vermissen."

Einen Moment steht sie nur da, den Blick nach innen gekehrt. Bevor sie den Schacht wieder verlässt lächelt sie und sagt: "Und versprich mir, wo immer Du auch jetzt bist, bringen allen dort bitte das Tanzen bei, bevor ich irgendwann auch rüberkomme!"

Sie wischt sich die Tränen aus dem Gesicht, wendet sich um und geht zurück zu den anderen.
Nach oben Nach unten
Atlan
Prinz vom Planeten Arret und Kommandant der ATLANTICA - Auf der Suche nach dem Ursprung
Prinz vom Planeten Arret und Kommandant der ATLANTICA - Auf der Suche nach dem Ursprung
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 211
Alter : 23
Ort : Bietigheim
Anmeldedatum : 08.10.08

Charakterbogen
Name der Person: Prinz Atlan von Arret
Zugehörig: Föderation Arret
Beruf: Thronfolger und rechtmäßiger Erbe der sieben Mysterien von Aztlán.

BeitragThema: Re: Raumbestattung Prof Glaser   Do 23 Feb 2012 - 3:48

Als Atlan Temari mit feuchten Wangen zurückkommen sieht, traut er sich nicht mehr, hinein zu gehen. Er schaut Admiral Thot an und weiß, was dieser sagen würde: es wäre seine Pflicht als Abgesandter und Prinz von Arret. Aber es ist noch mehr: er soll einen Freund verabschieden. Und das fällt ihm schwer.

Automatisch, und ohne es wirklich zu wollen, betritt er den Gang und als er vor der Barke steht, fällt ihm nichts mehr ein, obwohl er noch so viel zu sagen hätte.

„Danke Professor Glaser, dass Du mich ein Stück auf meinen Lebensweg begleitet hast. Es war schön, Dich gekannt zu haben.“

Dann legt er fast zärtlich die Rose auf die Barke und verlässt niedergeschlagen den Raum.
Nach oben Nach unten
http://oekologisch.wordpress.com/
Lukenko Krikorow
Hochrangiger Wissenschaftler des Science Center und Kommandant der HEISENBERG
Hochrangiger Wissenschaftler des Science Center und Kommandant der HEISENBERG
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 343
Alter : 58
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 17.05.10

Charakterbogen
Name der Person: Lukenko Krikorow
Zugehörig: Föderation der Erde
Beruf: Ingenieur Weltraumtechnik/Mathematiker

BeitragThema: Re: Raumbestattung Prof Glaser   Do 23 Feb 2012 - 4:12

Lukenko nimmt mit einem ernsten Gesicht und einem kurzen betretenen Kopfnicken zu Altan und den anderen die Rose und tritt wie in Trance an die Barke.
Still betrachtet er die Barke.
Dann spricht er, ungewöhnlich leise und unaufdringlich:

"Professor. Wir haben uns nicht so gut gekannt. Alle anderen hier heute Anwesenden sind gute Freunde und langjährige Kollegen.Aber ihre aussergewöhnlichen Leistungen für Science Center und die wenigen Augenblicke die es mir vergönnt waren mit ihnen zusammenzutreffen werden mir in ewiger Erinnerung bleiben.Schauen sie mit wohlwollen auf unsere Unvollkommenheit und legen sie mit ihrem unvergleichlichen Charme und Ausdruck auch bei der höheren Instanz ein schelmisches Wort für uns ein."

Langsam legt er die Rose auf die Barke und tritt aus dem Schacht zu den anderen, ihnen nochmals ernst zunickend und mit leicht glasigem Blick.



_________________
Zufälle sind das Ergebnis uns zum Eintritt eines Ereignisses treffende Zusammenspiel  unbekannter Faktoren,
je tiefer wir in die Materie eindringen und mit dem Entdecken solcher Faktoren verliert der Zufall sein Überraschungsmoment. ( Lukenko Krikorow,Wissenschaftler im Science Center und Kommandant der HEISENBERG )
Hängt als Spruch im Esszimmer des Kapitäns
……………………………………..

Wir können nicht beobachten, ohne das zu beobachtende Phänomen zu stören, und die Quanteneffekte, die sich am Beobachtungsmittel auswirken, führen von selbst zu einer Unbestimmtheit in dem zu beobachtenden Phänomen. ( Werner Heisenberg)
Nach oben Nach unten
Calvin Nathan Cat
Junger fescher und mitunter draufgängerischer Kommandant der DRACO I
Junger fescher und mitunter draufgängerischer  Kommandant der DRACO I


Männlich
Anzahl der Beiträge : 142
Ort : Woanders
Anmeldedatum : 08.01.10

Charakterbogen
Name der Person:
Zugehörig:
Beruf:

BeitragThema: Re: Raumbestattung Prof Glaser   Do 23 Feb 2012 - 6:47

Cal schluckte hart, trat ebenfalls an die Barke heran, legte eine Blume auf sie, ehe er sich verneigt.
"Wir kannten uns kaum, Prof, aber - ich muss sagen, was wir miteinander erlebt haben, was Sie uns gesagt haben, was Sie getan haben... es waren Worte von Weisheit und Sie werden ..."
Erneut schluckte er, eine weitere Träne rollte über seine Wange, ehe er sich wieder an die Barke wandte. Er holte tief Luft: "Sie werden mir fehlen. Ich hoffe, dass Sie dort... wo immer Sie jetzt sind... einen guten Platz haben."

Damit wandte er sich um, trat wieder zu den Anderen und holte nocheinmal tief Luft.
Nach oben Nach unten
Cliff McLane
T.R.A.V. Terrestrische Raumaufklärungsverbände, Kommandant ORION 18
T.R.A.V. Terrestrische Raumaufklärungsverbände, Kommandant ORION 18
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 357
Alter : 63
Ort : Bergen/Norwegen
Anmeldedatum : 07.10.08

BeitragThema: Re: Raumbestattung Prof Glaser   Do 23 Feb 2012 - 7:37

Cliff McLane spielt mit den Fingern, als er vor der Barke steht, in dem er kurz vorher einen Blick geworfen und seine Rose vorsichtig zu den anderen gelegt hatte. Er räuspert sich, um den unliebsamen Frosch, der ihn schon den ganzen Tag begleitet, loszuwerden.

„Hallo Johann. - Wir beide haben uns in einem Diskussions-Forum kennen gelernt, weißt du noch? Es waren lustige Zeiten, die wir durchlebten und du warst von meiner Musik total begeistert. Gleichermaßen war ich von deinem Hobby, dem Glasritzen, begeistert. Du erhieltest von mir Musik, ich von dir Glasgravuren. - Kannst dich noch an Leutnant Ursuppe und Commander Bitdancer erinnern? Zwei prächtige Burschen, die leider den Raumdienst quittiert haben und auf der Erde sesshaft wurden. Von ihnen soll ich dir auch noch schöne Grüße bestellen und dir sagen lassen, dass sie immer in Verbindung zu dir bleiben werden.“

McLane schaut immer noch auf seine Finger, sein Gesicht bleibt aber starr und fast unbeweglich. Er kann nicht mehr weinen. Er ist leer. Zwei schwere Verluste in kurzer Zeit haben ihn abgestumpft. Zuerst Oberst Toby Tyler, einer seiner besten privaten Freunde, und jetzt Prof. Johann Glaser, der nicht nur im Dienst für ihn unersetzlich war.

„Du hast Berichte geschrieben über die aktuelle Politik, Johann. Und alle wurden gelesen. Von vielen Menschen, denen die augenblickliche Politik nicht ganz geheuer ist. Aber du hast sie aufgeklärt. Und sie waren zufrieden. - Dann kam eine Krankheit, die du uns in endgültiger Form verschwiegen hast. Wir beide haben oft darüber gesprochen und ich habe versichert, es nicht weiter zu geben. Trotzdem warst du auf jedem Einsatz dabei und hast mir dabei geholfen, Frieden zwischen den Völkern zu schaffen. Wenn es einen Verdienst gibt für die Völkerverständigung und den Frieden, dann gebührt er dir.“

McLane seufzt tief und schaut zum ersten Mal auf.

„Was soll ich dir das alles noch mal erzählen. Du weißt ja, wie ich zu dir stehe und wie sehr ich dich dienstlich, aber noch mehr privat, vermissen werde. Machs gut, Johann. Eines Tages treffen wir uns im Casino der Ewigkeit und dann machen wir ne Gaudi. Dann machen wir ein riesengroßes Fass auf, wir beide. Mit richtigem echten Kölsch. Das verspreche ich dir.“

Mit einem nochmaligen Seufzer wirft Cliff Allister McLane noch einen letzten Blick auf die Barke, dreht sich um und verlässt traurigen Herzens den Landeschacht in der Gewissheit, hier einen wahren Freund zurückgelassen zu haben.

_________________


Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle (Albert Einstein)
Nach oben Nach unten
http://muskelkater.wordpress.com/
Manuel Zava
Kommandant der HYDRA II mit Sondervollmachten des GSD
Kommandant der HYDRA II mit Sondervollmachten des GSD
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 320
Alter : 43
Ort : Santiago de los Caballeros de Mérida, Venezuela
Anmeldedatum : 09.10.08

BeitragThema: Re: Raumbestattung Prof Glaser   Fr 24 Feb 2012 - 12:57

Als Zava sieht, wie niedergeschlagen McLane zurückkommt, schaut er in die anderen Gesichter und erkennt dort ebenfalls dieses … Unwohlsein? - Ja genau, es ist exakt das, was er selber auch spürt: Ein Unglücklichsein in Anwesenheit einer Person, die dieses nicht mehr spüren kann.

Kurzerhand eilt er zur Lichtspruchanlage: „Major Zava vom schnellen Raumkreuzer ORION 17 an alle an der Zeremonie beteiligten und befreundeten Raumschiffe: Bitte jetzt sofort das Ehrenspalier aufbieten, wie es besprochen wurde. Spalier offen nach Zielpunkt M0 = Mittelpunkt der Milchstraße … ins Zentrum … zur Ewigkeit …“

Die letzten Worte waren immer langsamer aus ihm gekommen, weshalb sich jetzt die WEGA meldet: „Major Zava, ist alles in Ordnung bei Ihnen?“

„Ja WEGA, alles okay. Bitte befolgen Sie meine Anweisungen!“


Auf dem Monitor erkennt er, wie seine Befehle umgesetzt werden: Ausgehend von der ORION als Spitze der Gala formieren sich zuerst links und rechts die SAGITTARIUS und die HEISENBERG, dann jeweils die WEGA und die DRAGONFLY, und zum Schluß die ATLANTICA und die SPHINX als die größten Schiffe. Dazwischen reihen sich die ALPHA CENTAURI und die ANTARES, die OMIKRON und die RIGEL ein, welche nicht an der Zeremonie teilgenommen, aber alle mit dem Verstorbenen in enger Verbindung gestanden hatten. - Dann schalten alle Schiffe wie auf Kommando ihre hellste Beleuchtung ein. Eine lange helle Allee tut sich auf, in der Ferne sieht man den Mittelpunkt der Galaxis leuchten, rundherum Millionen von Sterne, die heute ganz besonders strahlen. - Einen besseren Punkt, um in die Ewigkeit aufzugehen, gibt es nicht.

Schweren Herzens öffnet Manuel die Luke des Landeschachtes …

_________________
Eine Phantasie wird wahr, wenn man fest daran glaubt und daran arbeitet (Jules Verne)
Nach oben Nach unten
http://zavablog.wordpress.com/
Temari
Chromageborene, Wissenschaftlerin und Kommandantin der SAGITTARIUS
Chromageborene, Wissenschaftlerin und Kommandantin der SAGITTARIUS
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 519
Alter : 49
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 09.10.08

Charakterbogen
Name der Person:
Zugehörig: Föderation der Erde
Beruf:

BeitragThema: Re: Raumbestattung Prof Glaser   Fr 24 Feb 2012 - 20:44

Während die Barke langsam aus dem Schacht gleitet und alle ihr mit traurigen Augen nachsehen, ergreift Temari noch einmal das Wort, so wie es auf Chroma bei einer solchen Zeremonie Sitte ist:

"Unser guter Freund Johann ist nicht mehr unter uns. Wir übergeben nun seine sterbliche Hülle der Ewigkeit. Für uns, die zurückbleiben, ist er gestorben. Aber was ist sterben?" Sie macht eine kurze Pause.

"Diese Frage beschäftigt die Menschheit seit es sie gibt. Im frühen 20. Jahrhundert hat Bischof Charles Henry Brent versucht, diese so zu beantworten:

Was ist Sterben?
Ein Schiff segelt hinaus und ich beobachte wie es am Horizont verschwindet. Jemand an meiner Seite sagt: "Es ist verschwunden!" Verschwunden - wohin? Verschwunden aus meinem Blickfeld, das ist alles. Das Schiff ist nach wie vor so groß, wie es war, als ich es gesehen habe. Dass es immer kleiner wird und es dann völlig aus meinen Augen verschwindet, ist in mir, es hat mit dem Schiff nichts zu tun. Und gerade in dem Moment, wenn jemand neben mir sagt, es ist verschwunden, gibt es Andere, die es kommen sehen, und andere Stimmen, die freudig aufschreien: "Da kommt es ja!" DAS ist Sterben! "

Ihre Stimme verstummt, und eine leise Musik, die aus der Feder des Lieblingskomponisten von Johann stammt, tönt durch die Kanzel. Dann endlich gleitet die Barke endgültig aus dem Schacht, und glänzt hell im Schein der Außenbeleuchtung der Schiffe.
Nach oben Nach unten
Admin
Webmaster
Webmaster
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 371
Ort : Terra
Anmeldedatum : 18.06.08

BeitragThema: Re: Raumbestattung Prof Glaser   Sa 25 Feb 2012 - 3:00


_________________
Alle Erkenntnisse liegen in den Sternen
Nach oben Nach unten
http://raumpatrouille-rpg.chapso.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Raumbestattung Prof Glaser   

Nach oben Nach unten
 
Raumbestattung Prof Glaser
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» U25 Auszugsberatung Standard AW: Praxishandbuch: Junge Volljährige - Auszugsberatung Zur Rechtsqualität des § 22 Abs.2a SGB II für junge Volljährige mit Verselbständigungsbedarf 1. Auflage (Stand: 4/2008) Prof. Dr. Peter Schruth im Auftrag des Berliner Re
» Prof. Dr. Christoph Butterwegge: ,,Hartz IV und die Folgen. Auf dem Weg in eine andere Republik?"
» Prof. Dr. Albert Krölls Hartz IV - Soziale Gerechtigkeit - Menschenwürde - Polemik gegen den Sozialstaat und seine kritischen Liebhaber - Vortrag Hamburg 26.01.2012

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Raumpatrouille - Am Rande der Unendlichkeit :: Informationen aus dem Hyperraum und den Erdaußenstationen (EAS) :: Raumbestattung Prof. Glaser-
Gehe zu: